Deutsch als Zweitsprache & Einbürgerung

Neu in Wolfenbüttel

Ist Wolfenbüttel Ihre neue Heimat? Wollen Sie hier leben und arbeiten? Oder sind Sie nur für kurze Zeit als ausländischer Experte, Studentin oder Au-pair in der Lessingstadt? Wenn Sie Deutsch lernen möchten, finden Sie bei uns ein umfangreiches Angebot.

Das Bildungszentrum bietet ein abgestuftes Kursprogramm zum Erlernen der deutschen Sprache. Beginnend mit Kursen für Lernende ohne Vorkenntnisse bis zu Kursen mit berufsbezogenen Inhalten finden Sie in unserem differenzierten Sprachkursangebot unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten.

Lassen Sie sich beraten!

Bevor Sie einen Deutschkurs buchen, besuchen Sie bitte unsere Beratung. Nach einem Gespräch und einem Einstufungstest suchen unsere Berater*innen den passenden Deutschkurs für Sie.


Unsere Beratungszeiten

Integrationskurse, Deutschkurse, externe Sprachprüfung und Anmeldung zum Einbürgerungstest

Dienstag, 13:00 bis 15:30 Uhr
Irma Müller in Raum A1.8

Donnerstag, 09:00-11:00 Uhr
Doris Shelling Neto in Raum A1.8

Wenn Sie Leistungen vom Jobcenter erhalten bringen Sie bitte Ihren Leistungsbescheid mit in die Beratung.

Asylbewerber

Mittwoch, 11:00 bis 13:00 Uhr
Susanne M. Köhler in Raum A1.6

Beratungstermine in den Ferien können abweichen!


Integrationskurse

Viele Kulturen – viele Gesichter

Integrationskurse sind Deutschkurse für Zuwanderer, die sich mit den Lebensbereichen Mobilität, Gesundheit, Umgang mit Behörden, Betreuung und Ausbildung von Kindern und Freizeitgestaltung beschäftigen. Ein Integrationskurs umfasst 600 Ustd. und ist in sechs Module mit je 100 Stunden gegliedert. An den Sprachkurs schließt sich der Orientierungskurs mit 100 Ustd. an. Hier werden Inhalte wie das politische System der Bundesrepublik Deutschland, Religion- und Meinungssfreiheit, Gleichberechtigung und andere wichtige Themen zum Leben in Deutschland vermittelt.

Am Ende des Sprachkurses (nach 600 Ustd.) wird der „Deutsch Test für Zuwanderer“ (DTZ) abgelegt. Hier kann das Sprachniveau A2 oder B1 erreicht werden. Am Ende des Orientierungskurses wird der Test „Leben in Deutschland“ absolviert. Dieser Test wird als Nachweis für die Einbürgerung anerkannt. Der Integrationskurs dauert, abhängig von der Anzahl der Ustd./Woche,  ca. sechs bis acht Monate und findet in der Regel fünfmal in der Woche, am Vormittag oder am Nachmittag (mit 5 Ustd. pro Tag), statt. Aktuell gibt es zwei Kurse, die nur vier Unterrichtstage haben.

In einem Einstufungstest prüfen wir, ob Sie am gesamten Integrationskurs teilnehmen, oder bei Vorkenntnissen, später in den Kurs einsteigen könnten. Die Teilnahmegebühr für Selbstzahlder beträgt 3,90 Euro pro Ustd. Mit einer Berechtigung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Antrag  unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bamf.de oder Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.vhs-wf.de) oder einer Verpflichtung der Ausländerbehörde beträgt die Gebühr 1,95 Euro pro Ustd. Für Teilnehmende, die im Leistungsbezug von ALG II, oder AsylBL sind, ist die Teilnahme am Integrationskurs kostenfrei.

Integrationskurse mit Alphabetisierung  

Für zugewanderte Menschen, die eine andere Schriftsprache erlernt, oder keine Kenntnisse beim Lesen und Schreiben haben, bieten wir spezielle Integrationskurse mit Alphabetisierung und Kurse für Zweitschriftlerner  an. Wann neue Kurse starten, sehen Sie auf unserer Internetseite. In einem Einstufungstest prüfen wir, ob Sie am gesamten Integra-tionskurs teilnehmen, oder bei Vorkenntnissen später in den Kurs einsteigen könnten. Die Teilnahmegebühr für Selbstzahlder beträgt 3,90 Euro pro Ustd. Mit einer Berechtigung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Antrag  unter www.bamf.de oder www.vhs-wf.de) oder einer Verpflichtung der Ausländerbehörde beträgt die Gebühr 1,95 Euro pro Ustd. Für Teilnehmende, die im Leistungsbezug von ALG II, oder AsylBL sind, ist die Teilnahme am Integrationskurs kostenfrei.  Flüchtlinge aus Syrien, Iran, Irak,  Eritrea und Somailia können bereits im laufenden Asylverfahren eine Berechtigung zur Teilnahme am Integrationskurs erhalten.   

Wir unterstützen Sie in unserer Beratung gerne bei der Antragstellung  und beantworten Ihre Fragen


Intensivsprachkurse für höher qualifizierte Flüchtlinge (IHF)

Eine Kooperation zwischen der vhs Wolfenbüttel und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Ziel des Kurses  ist es, durch Intensivsprachkurse und durch begleitende Betreuung sowie Beratung, höherqualifizierten Flüchtlingen die Aufnahme eines Hochschulstudiums zu ermöglichen. Kenntnisse auf dem Niveau A1 werden vorausgesetzt. Nach 9 Monaten wird eine B2-Prüfung abgelegt.

Das C1-Niveau nach GER wird über eine DSH-Prüfung an der Ostfalia nachgewiesen. Potentielle Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und die Aufnahme bzw. Wiederaufnahme eines Studiums anstreben. Es muss eine Hochschulzugangsberechtigung vorhanden sein. Die Volkshochschule bietet zwei Maßnahmen an. Der erste Kurs beginnt am 20. November 2017 und der Zweite am 08. Januar 2018. Beide Kurse umfassen 25 Unterrichtsstunden pro Woche und dauern jeweils ca. zehn Monate.

Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich bitte an Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailSusanne M. Köhler, Koordinatorin für Deutschkurse mit Studienbezug/Flüchtlingskurse, Telefon:(05331) 84-143


B2 (DEUFöV) – berufsbezogende Deutschförderung

Die berufsbezogene Deutschsprachförderung wird vom BAMF umgesetzt und baut unmittelbar auf den Integrationskursen auf. Wenn Sie Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B1 haben und sich weiterqualifizieren wollen, um Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern, dann sprechen Sie mit der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter, die Ihnen eine Berechtigung zum Kurs ausstellen können.

  • Wenn Sie Leistungen vom Jobcenter erhalten, gehen Sie mit Ihrem B1 - Sprachzertifikat zu ihrem persönlichen Ansprechpartner, der Ihnen die Berechtigung aushändigen kann.
  • Wenn Sie keine  Leistungen vom Jobcenter erhalten, müssen Sie sich bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend melden. Wenn Sie Ihr B1-Zertifikat vorlegen, kann die Agentur für Arbeit Ihnen eine Berechtigung zur Kursteilnahme aushändigen.
  • Geflüchtete,  die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben ( gilt zur Zeit für die fünf Herkunftsländer Syrien, Iran, Irak, Eritrea und Somalia), können eine Berechtigung über die Agentur für Arbeit erhalten.

Der Kurs ist kostenfrei. Eine Teilnahme ohne Berechtigung ist nicht möglich. Bitte kommen Sie mit Ihrer Berechtigung in unsere Beratung. Wir informieren Sie gerne, wann der nächste Kurs beginnt. 2018 planen wir Kurse im Januar, im Mai und im September.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Öffnet externen Link in neuem FensterBAMF.


Einbürgerung

Wenn Sie sich zum Einbürgerungstest anmelden möchten lassen Sie uns das ausgefüllte Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldeformular zukommen. Gebühr: 25,00 €. Für die Anmeldung zum Deutschtest für Zuwanderer füllen Sie bitte dieses Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldeformular aus und schicken es uns per Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail oder Fax (05331) 84-145.  

Sie erhalten ca. 14 Tage vor dem Prüfungstermin eine schriftliche Einladung. Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Ausweis zur Prüfung mit. Ohne Ausweis ist eine Teilnahme an der Prüfung nicht möglich. Weitere Informationen zur Einbürgerung finden Sie auf der Homepage des Öffnet externen Link in neuem FensterBundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Vorbereitung:

Im Öffnet externen Link in neuem Fensteronline-Testcenter des BAMF können Sie sich auf den Test vorbereiten. Sollten Sie keinen passenden Termin für den Einbürgerungstest bei uns finden finden  Sie die Termine der anderen Träger in Niedersachsen auf der Homepage der Öffnet externen Link in neuem Fenstervhs Niedersachsen.

Alle Termine finden sie Leitet Herunterladen der Datei einhier.


Sprachcafés und andere Treffs

Sprachcafé Deutsch

Sie haben Lust, ihre Deutschkenntnisse aufzufrischen und in Gesprächen und im Austausch mit anderen Lernenden anzuwenden? Sie haben Interesse an kleinen Übungen, kurzen Filmen und Berichten oder Sie haben spezielle Fragen? Dann kommen Sie in unser Sprachcafé Deutsch (ab Niveau A2). Sie sind herzlich eingeladen, auch Ihre Vorstellungen und Ideen einzubringen.

Das Sprachcafé findet in gemütlicher Atmosphäre auf der Mediengalerie im 3. Obergeschoss statt.

Di. 13:30 – 15:00 Uhr (nicht in den Schulferien)

Bildungszentrum Wolfenbüttel, Harzstraße 2- 5

Erzählcafé interkulturell: Heimat – Geschichten vom Weggehen und Ankommen

Sie sind interessiert am Austausch mit anderen Menschen und Kulturen? Sie haben Lust sich in lockerer Atmosphäre zu unterhalten und Ihren Wortschatz zu erweitern? Dann sind Sie herzlich eingeladen zu unserem Erzählcafé. Wir treffen uns immer am ersten Donnerstag im Monat von 18:30 – 20:00 Uhr in der Stadtbücherei Wolfenbüttel.

Integrationscafé

Das Café lädt Frauen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte ein, sich in lockerer Runde über verschiedene Lebensbereiche zu informieren und auszutauschen. Die weiteren Termine finden Sie unter www.integration.wolfenbuettel.de.

Willkommenscafé

auf der Homepage der Öffnet externen Link in neuem FensterStadt Wolfenbüttel finden Sie weitere Informationen.


Angebote für Firmen

Individuelle Sprachförderung für Ihre Mitarbeiter

Sie möchten Ihre Mitarbeiter sprachlich fördern? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne erarbeiten wir ein individuelles Angebot für Kleingruppen oder Einzelpersonen, das sich inhaltlich an die Erfordernisse und flexibel an die zeitlichen Ressourcen Ihrer Mitarbeiter anpasst.

Bei Interesse wenden Sie sich an Frau Dauskardt.



Kontakt und Ansprechpartner

Fachbereichsleitung
Sonja Dauskardt
Tel. (05331) 84-158
S.Dauskardt@lk-wf.de

Koordination für regionale Sprachförderung
Susanne Köhler
Tel. (05331) 84-143
S.Koehler@lk-wf.de

Koordination für Flüchtlingskurse
Tetyana Zgerska
Tel. (05331) 84-308
T.Zgerska@lk-wf.de

Information und Anmeldung (Flüchtlingskurse)
Antje Götz
Tel. (05331) 84-153
A.Goetz@lk-wf.de

Information und Anmeldung (Integrationskurse)
Regina-Brauer-Siebrecht
Tel. (05331) 84-896
R-Brauer-Siebrechte@lk-wf.de

Sachbearbeitung Einbürgerung
Pia Probst 
Tel. (05331) 84-882
p.probst@lk-wf.de

Infopoint
biz-infopoint@lk-wf.de


 

 

Organisiert durch:             Gefördert durch:

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45 67 8 9 10
11 121314 15 16 17
1819202122 23 24
25 262728   

Februar 2019

Erweiterte Suche


Kursempfehlungen

Anmeldung auf Warteliste Bauhaus ist eine Kunstschule, keine Baumarktkette!
ab 22.02.2019, WF, BIZ, A 2 Paris


Kursangebote
  • Plätze frei
  • fast ausgebucht
  • Anmeldung auf Warteliste
  • Kurs abgeschlossen
  • Kurs ausgefallen
  • Keine Anmeldung möglich